Online-Version anzeigen
 
Burma-Nachrichten
3/2020
 
 
Pressemitteilung Bündnis Internationale Advocacy Netzwerke (IAN): Coronakrise – Menschenrechte in Afrika, Asien und Lateinamerika besonders gefährdet
 
Das Bündnis Internationale Advocacy Netzwerke (IAN) hat eine gemeinsame Presseerklärung zur Situation der Menschenrechte in der Coronakrise veröffentlicht. Das Bündnis sieht Menschenrechte in Afrika, Asien und Lateinamerika durch die Pandemie besonders gefährdet. Die Stiftung Asienhaus und das Aktionsbündnis Menschenrechte - Philippinen sind Mitglied im IAN.
 
Weiterlesen
 
 
 
Neue Beiträge zu Corona in Asien
 
Die Corona-Pandemie entlarvt die Ungerechtigkeiten der globalen Ordnung besonders deutlich. Die Stiftung Asienhaus und das philippinenbüro sammeln auf einer neuen Seite zivilgesellschaftliche Länderperspektiven, um Handlungsoptionen für eine gerechtere Welt und internationale Solidarität zu finden. Im Vordergrund steht dabei die Frage was die Corona-Pandemie für die Menschen im Globalen Süden bedeutet.
 
Hier geht's zur neuen Seite über Corona in Asien
 
 
Rohingya: Keine Zuflucht bei den Nachbarn
 
Viele Rohingya versuchen den katastrophalen Zuständen in den Flüchtlingscamps in Bangladesch zu entkommen. In den letzten Monaten waren erneut dutzende Boote unterwegs nach Malaysia und Indonesien. Diese verwehren ihnen jedoch Asyl. Laut offiziellen Angaben hat Malaysia seit Mai 22 Boote zurück auf See geschickt. Und erst kürzlich inhaftierte das Land 269 Rohingya, deren Boot angeblich bewusst beschädigt wurde, um nicht direkt zurück geschickt zu werden.
 
Weiterlesen
 
 
Regression der COVID-19 Fälle in Myanmar führt zu Lockerungen
 
Insbesondere in den Großstädten wie Yangon, Mandalay und Naypyitaw gibt es seit dem 1. Juni neue Regelungen. So dürfen inzwischen auch wieder gastronomische Betriebe und Märkte ihren Service anbieten.Das Ministry of Health and Sports teilte mit, dass seit 14 Tagen keine neuen COVID-19 Fälle registriert wurden. Nach wie vor gäbe es 44 eingeschleppte Fälle, doch das sei kein Grund weiterhin auf die Gastronomie-und Tourismusbranche zu verzichten. Auch Versammlungen von mehr als fünf Personen an einem Ort sind wieder gestattet.
 
Weiterlesen
 
 
Pressefreiheit in Myanmar gefährdet
 
Medienrechtsorganisationen gehen davon aus, dass die myanmarische Regierung die Coronakrise dazu benutze, wichtige Informationen zu zensieren. Die Sperrung des Internets, blockierte Webseiten und die Verhaftung von Journalist*innen verdeutlichen die Gefahr für die freie Medienlandschaft. Ende März wurden auf Geheiß der Regierung 230 Webseiten gesperrt. Darunter befanden sich neben pornografischen Seiten vor allem auch etliche kritische Webseiten. Die Blockade wurde mit dem Schutz vor Falschmeldungen über die Coronavirus-Pandemie begründet.
 
Weiterlesen
 
 
Soforthilfe für Verbesserung in Rohingya-Flüchtlingcamp
 
Laut dem Ministerium für Grenzangelegenheiten soll ein Flüchtlingslager der internen vertriebenen Rohingya bei Kyaukphyu im Rakhine Staat verlegt werden. Das Camp diente seit 2012 der muslimischen Minderheit als Zuflucht vor konfessionell motivierter Gewalt in der Region. Derzeit leben 1.000 Menschen in dem bisherigen Lager, dessen Zustand nicht mehr tragfähig ist. Insbesondere der ungenügende Zugang zu fließendem Trinkwasser und Elektrizität ist laut staatlichen Angaben für den Umzug ausschlaggebend. 
 
Weiterlesen
 
 
Biographien Projekt des Myanmar-Institut e.V.
 
Auf der Website des Biografien-Projektes des Myanmar-Instituts entsteht eine interaktive Seite, in der einzelne Biografien von Personen aus Birma/Myanmar vorgestellt und kommentiert werden können. Das Projekt soll dazu dienen, den Austausch von Informationen und Ansichten über die vielfältigen Lebenswelten des Landes zwischen Interessierten aus dem deutschsprachigen Raum und Myanmar zu intensivieren. Damit dieses anspruchsvolle Vorhaben durchgeführt werden kann, sind weitere Mitarbeiter*innen eingeladen, sich an dem Projekt zu beteiligen.
 
Hier geht's zur Website des Biographien-Projektes
 
 
Burma-Initiative
Stiftung Asienhaus
Hohenzollernring 52
50672 Köln
burma@asienhaus.de
Facebook
Twitter
 
 
Diese E-Mail wurde an christina.grein@asienhaus.de versandt.
Sie haben diese E-Mail erhalten, weil Sie sich auf Stiftung Asienhaus angemeldet haben.
 
 
Gesendet von
SendinBlue
 
 
© 2017 Stiftung Asienhaus